Warum Golfspieler CBD immer mehr nutzen!
Tauchen Sie ein in die Welt von PURE by KANNANOL

Magazin

Warum Golfspieler CBD immer mehr nutzen!

In kaum einer anderen Sportart kommt es so auf Millimeter an, dort kann die Tagesform den Unterschied zwischen dem "Green Jacket" und dem Verpassen der nächsten Runde machen.

In kaum einer anderen Sportart kommt es so auf Millimeter an, dort kann dieTagesform den Unterschied zwischen dem "Green Jacket" und demVerpassen der nächsten Runde machen. Wir reden vom Golfspiel. Golfer schauendeswegen nach neuen und effektiven Lösungen, um ihr Spiel zuverbessern.Können CBD Produkte hier die Lösung bringen?

WAS IST CBD UND WIE KANN ESHELFEN?

Cannabidiolkurz CBD ist ein nicht psychoaktiver Extrakt, der aus der Hanfpflanzegewonnen wird. Im Gegensatz zu THC macht CBD einen jedoch nicht"high", hat keine suchtmachenden Eigenschaften und wenigeNebenwirkungen. Doch was für Vorteile bringt CBD beim Golfspielen?

Eineimmer größer werdende Anzahl an PGA Tour Spielern, unter anderem der USOpen Gewinner Lucas Glover, haben angefangen CBD einzunehmen und zubefürworten. Was ist aber der Grund dafür? "GolfDigest" schreibt demnatürlichen Pflanzenextrakt zu, mildernde Effekte auf eine Anzahl vonBeschwerden, wie zum Beispiel Schlaflosigkeit, Angstzustände und Muskelkater zuhaben. Aber da CBD relativ neu in der Sportwelt ist, könnenLeistungssteigerungen in den letzten Jahren einfach etwas mit einem stärkerenFokus auf die Ernährung, dem Training und der Regeneration liegen?

LautGlover nicht: „Ich schlafe besser und ich fühle, dass sich meineRegeneration verbessert hat. In Bezug auf meine allgemeine Gesundheit fühle ichmich großartig. Ich kann den Unterschied spüren, wenn ich morgens aufstehe unddas trägt viel dazu bei. Ich hatte schon immer lästige Schmerzen. Ich mussteimmer gegen Angstgefühle kämpfen. Das war das größte Problem für mich.“

einer der Lieblinge der Fans nämlich Bubba Watson istebenfalls ein starker Befürworter von CBD. Er benutze CBD, weil „nacheinem langem Tag auf den Golfplatz, kann ich besser schlafen und leichteEntzündungen in meinem Körper reduzieren“. 

Dassind nur zwei Empfehlungen von sehr erfolgreichen Golfern, aber kann CBDauch Vorteile während einer 18 Loch Golfrunde bringen?

Auchwährend dem Master von 2019 in Augusta konnten Kameras Phil Mickelson einfangenwie er CBD einnahmt. Dies ist eine klare Bestätigung, dass CBD imGolf Sport angekommen ist. Durch renommierte Spieler mit solch einerErfahrung und Ruf ist es zu erwarten, dass CBD bei Golfern immer beliebterwird, da sie nach immer neuartigsten Wegen suchen, um das Spiel zuperfektionieren.

DERHYPE HAT BEGONNEN !

DerHype begann aber nicht durch die Top PGA Golfer, sondern bei den "älteren"Spielern auf deren Professionel Champions Tour. Sinnig ist dies auf jeden Fall,da je älter man wird, desto häufiger kämpft man normalerweise mit Problemen.So verbessert sich die Leistung des Golfers normalerweise hauptsächlichdurch Training und mentaler Stärke, aber im alter kämpft man oft mitaltersbedingten Problemen oder engen Zeitplänen.

Scott McCarron, ein sehr erfahrener und erfolgreicherGolfer, ist eines dieser Beispiele, die auf der Suche waren, wie man längerwettbewerbsfähig bleiben kann. Dabei ist er auf CBD gestoßen. Umherauszufinden, ob CBD wirklich Auswirkung auf sein Spiel und seine Leistunghat, wollte er nichts dem Zufall überlassen und trackte die Effekte auf seinenKörper sehr genau.

„Ich kaufte CBD und probierte es circa zwei Wochen später,als ich zuhause ankam. Ich tracke meinen Schlaf mit einem Gerät namens WHOOP“,sagte McCarron. „Das ist mein Schlaf- und Belastungstrackinggerät. Major LeagueBaseball, NFL und Olympische Athleten benutzen dieses Gerät. Für das erste Malin zwei Jahren seitdem ich dieses Gerät trage, hatte ich einen Schlaf im grünenBereich, welche für einen fantastischen Schlaf steht, für 7 Tage in Folgenachdem ich angefangen habe CBD Öl nachts vor dem Schlafengehen einzunehmen.“

Esist somit kein Wunder, dass viele Golfspieler wie McCarron angefangen habenjegliche Formen von CBD zu konsumieren, um Ihren Score zuverbessern. 

Selbst die WADA (World Anti-Doping Agency) hat CBD 2018von den Substanzen der verbotenen Liste entfernt und bestätigt, dass CBD inallen Wettbewerben erlaubt ist. CBD wird daher generell im Sport immerbeliebter, aber auch vor allem im Golf. Die PGA hat selbst grünes Licht für CBDgegeben, und hat CBD in der Liste der erlaubten Supplemente aufgenommen.

Nichtsdestotrotz müssen Golfer vorsichtig sein und nurhochwertiges CBD Öl konsumieren, da sie sonst Probleme bei Dopingkontrollenhaben können, da einige CBD Öle noch THC enthalten. Aus diesem Grund haben wirunsere KannaNol med Serie. Diese enthält ZERO THC und kann somit von jedemProfisportler bedenkenlos eingesetzt werden. Das gibt Golfern die zertifizierteGarantie, dass sie diese Produkte benutzen können und der THC Level im Körperbei null bleibt.